Verteidigungsminister Mircea Dusa (PSD) und ein ehemaliger Folterknecht der Miliz sind die Paten der Holzmafia im Kreis Harghita

Von August 2012 bis Juni 2013 recherchierte ich in vier laendlichen Regionen des Kreises Harghita im Rahmen eines journalistischen Umweltprojektes mehrere Faelle von schweren Gesetzesverstoessen in der dortigen Forstwirtschaft sowie von Amtsmissbrauch im Bereich Restitution von Waldflaechen.

Die Ergebnisse der Recherchen (Bericht siehe hier >>>) bestaetigen weitestgehend die Schlussfolgerungen von Journalisten und Amtspersonen in der Vergangenheit, die besagen, dass Staatsbeamte und Politiker in den verschiedensten Aemtern und auf allen Verwaltungseben – seien es Gemeinderat/Rathaus, Kreisrat, Forstverwaltung ROMSILVA, Praefektur, Polizei, Geheimdienst der Polizei, Staatsanwaltschaft, Antikorruptionsbehoerde (DNA), Gerichte, Finanzamt, politische Parteien, Parlamentsabgeordnete, Regierung – entweder direkt in den Waldraub verwickelt sind oder dessen Akteure decken.

Neu an dieser Studie ist die Tatsache, dass zwei vermeintliche Beschuetzer und Nutzniesser des Holzdiebstahls beim Namen geannt werden: Es handelt sich hierbei um Moldovan Radu-Sandu, den Leiter der Kreispolizei Harghita, ein in der nationalkommunistischen Zeit beruechtigter Folterer der Miliz in der Kreishauptstadt Miercurea Ciuc/Csikszereda sowie um Verteidigungsminister Mircea Dusa, einen ausgebildeten Foerster und ehemaligen staedtischen Beamten der Kommunistischen Partei in Toplita/Marosheviz, spaeter Buergermeister, Praefekt, Abgeordneter, Innenminister und jetziger Verteidigungsminister Rumaeniens, der mit Moldovan seit Jahren ein “Tandem” bildet.

dusa_m
Verteidigungsminister Mircea Dusa. Foto: www.mapn.ro

So wurde Moldovan mit Unterstuetzung von Dusa Polizeichef, wonach er als oberster Ordnungshueter des Kreises die Dusa nahestehenden Forstbetriebe im Raum Toplita grossflaechigen Waldraub betreiben liess (z.B. 2006-2007 mehrere Hundert Hektar im Gebiet “Paraul Brici”, cca. 15 km SW von Toplita), wobei Dusa wiederum in seiner Eigenschaft als Innenminister Moldovan 2012 zum General befoerderte. Es besteht der begruendete Verdacht, dass ein Teil der in “Paraul Brici” erwirtschafteten ca. 4 Millionen Euro im Jahr 2008 in die Parteikasse von PSD und somit auch in den Wahlkampf von Dusa geflossen sind.

Moldovan_Radu_287x344
Moldovan Radu Sandu, Polizeichef des Kreises Harghita. Foto: www.politiaharghita.ro

Nicht zuletzt liess Moldovan einen fuer die Holzmafia unbequemen Polizisten (Cadar Florin) aus Toplita zwischen 2004-2010 ueber Jahre hinweg strafrechtlich und disziplinarisch verfolgen und diesen zwischen 2010-2011 aufgrund erkaufter Falschaussagen von bestochenen Zeugen im Rahmen eines fragwuerdigen Ermittlungsverfahrens und Gerichtsprozesses fuer ueber ein Jahr einsperren. Der Bericht beleuchtet kritisch auch die umstrittene Taetigkeit von Melles Elod, ehem. Forstamtsleiter in Gheorgheni/Gyergyoszentmiklos; Catalin Mutica, Forstamtsleiter Harghita; Constatin Strujan, ehem. Praefekt von Harghita; Verfassungsrichter Valer Dorneanu, ehem. Parlamentspraesident, ehem. Ombudsmann Rumaeniens; Majeczki Izabella, Oberste Staatsanwaltin in Gheorgheni (seit November 2013 des Amtes enthoben und strafrechtlich verfolgt).

vd1

Diesen Personen wird Diebstahl, Einschuechterung, Amtsmissbrauch, Wilderei, Steuerhinterziehung, Zerstoerung bzw. Unterschlagung von Urkunden vorgeworfen.
Der Amtsmissbrauch in der Holzwirtschaft und in den forstwirtschaftlich relevanten Behoerden hat vielfaeltige negative, dauerhafte Folgen sowohl auf die Umwelt als auch auf den wenig gefestigten Rechtsstaat in Rumaenien, ebenso wie auf die Gesellschaft als Ganzes und nicht zuletzt auf die vom Waldraub betroffenen Gemeinschaften.

Die im Bericht nahegelegten Loesungen empfehlen ausser der rigorosen Einhaltung und Durchsetzung der Gesetze seitens der Behoerden auch und vor allem das Ueberdenken und die Neudefinierung der Paradigmen und Werte, die unsere gegenwaertigen sozialen und wirtschaftlichen Beziehungen in Rumaenien bzw. in seinen Regionen im Wesentlichen bestimmen – in der Hoffnung dass Rumaenien einen Pfad der Verantwortung, Nachhaltigkeit und Normalitaet einschlagen wird.

Der Bericht (in rumänischer Sprache; pdf; 76 Seiten; 2013) kann hier heruntergeladen werden: raport-mafia-lemnului-harghita2013-07-18(2). Die Kapitel betreffend Moldovan radu Sandu und Mircea Dusa sind auf den Seiten 57-61 sowie 65-67 zu finden.

Please follow and like us:
error
Posted by at 20/11/2014
Filed in category: Buerger & Rechte, Natur & Schutz, Politik & Wirtschaft,

One Response to Verteidigungsminister Mircea Dusa (PSD) und ein ehemaliger Folterknecht der Miliz sind die Paten der Holzmafia im Kreis Harghita

  1. Roser says:

    Statul de Drept este Prioritatea absoluta !

    At-i intales asta Dn Johannis sau nu ???

    In plus DEMISIA Guvernului Ponta care a fraudat Alegerile este inevitabila intrun Stat de Drept !!!

    Ce faceti acuma Dn Johannis -Pas cu Pas mai departe in mocirla coruptiei comuniste ???

    http://www.facebook.com/MonicaMacoveiUE?fref=ts

Counter created by lite 1.4

Follow by Email
Facebook0
Twitter