“Transilvania Mea” – Dokumentarfilmpremiere in München am 30. 01. 2018

 

 

Liebe Siebenbürger und Siebenbürgen-Freunde,
Am Dienstag, den 30. 01. 2018, um 18.30h habt ihr die schöne Gelegenheit, in München erneut (filmischen) Kontakt mit dieser einmaligen Region im Osten der EU und ihren Menschen aufzunehmen. Einmalig in seinen harschen Kontrasten ist auch der Film des Hamburger Regisseurs Fabian Daub, den er (in Zusammenarbeit mit dem Verein Neuer Weg) von 2013-2016 drehte. Schmutz und Charme, schön und obszön, Optimismus und Aussichtslosigkeit treffen im Film regelmaessig aufeinander und fuehren uns etwas vor Augen, dass man von innen her, aus Rumaenien, schon kaum mehr richtig wahrnimmt: die grossen, teilweise unueberwindbaren sozialen Kontraste und Gegensaetze in unserem Land.

Ach ja: Und man erlebt immer wieder und sehr wohltuend die Lebenskraft und  Selbstgenuegsamkeit vor allem der aermeren Leute in diesem Land. Ueberhaupt ist der Zustand der Welt meinem Empfinden nach eher “rumaenisch” und nicht so sehr “deutsch”. Will sagen, ein Land wie Rumaenien ist viel repraesentativer fuer unsere globalisierte Gesellschaft als z.B. eines im “gesaettigten” Westen. Es spiegelt quasi die Welt im Kleinen… Wir koennen also was ganz Wertvolles von diesem unseren wenig bekannten, teilweise mißverstandenen Land in Osteuropa lernen.

Schaut euch zum Appetit machen den Trailer an – und kommt vorbei! Eintritt frei – im Anschluss wird (wahrscheinich intensiv) diskutiert. Regisseur und Aufnahmeleiter (also meine Person) stellen sich den Fragen. Adresse: Cafe Einstein, Einsteinstr. Nr. 42, München. Die Veranstaltung wird u.a. unterstuetzt vom IKGS und RENOVABIS

Hans Hedrich, Schäßburg/Sighisoara/Segesvar
27. 01. 2018

 

tm1Syene aus Transilvania Mea – Schiltal/Valea Jiului

 

Please follow and like us:
error
Posted by at 27/01/2018
Filed in category: Kultur & Gut, Leben & Sinn,

Comments are closed.

Counter created by lite 1.4

Follow by Email
Facebook0
Twitter