Szeklerland – Holzdiebeland: Senator des Ungarnverbandes legt Amt nieder

Heute um 13h kuendigte der Senator des Kreises Kovaszna/Covasna, Olosz Gergely, an, sein Amt als Senator niederzulegen. Der Grund, laut Pressemitteilung des Ungarnverbandes RMDSz/UDMR:

“‘In den letzten Wochen und Monaten lief eine landesweite Kampagne gegen mich und RMDSz aufgrund einer Investition im Kreis Kovaszna. Ich werde angegriffen, weil ich im Auftrag der dortigen Bewohner Arbeitsplaetze schaffen wollte. (…). Mit meinem Ruecktirtt wollte ich die Lage klaeren helfen. (…)”

oloszg
Olosz Gergely

Was in der offiziellen Info nicht steht, ist die Tatsache, dass der frisch Zurueckgetretene einer jener war, die im Dorf Reci/Rety ein gigantisches Saegewerk der in Rumaenien nicht gerade gut angesehenen oesterreichischen Firma Schweighofer Holzindustrie errichten lassen wollte – eine Investition von 150 Mio. Euro, die zwar Arbeitsplaetze versprach, aber bei 800.000 Kubikmetern Verarbeitungskapazitaet pro Jahr (= 1 LKW alle 12 Minuten) nicht nur Waldvernichtung im grossen Massstab, sondern auch den Bankrott der kleinraeumig organisierten Saegewerk-Industrie des Szeklerlandes (die selbst auch schon ein ernsthaftes Problem darstellt!) nach sich gezogen haette.

Hoehepunkt der bisherigen Protest war die 15.000-Kerzen-Aktion in 15 Ortschaften des Szeklerlandes vom 7. Mai d.J., die von MINTA, der Jugendorganisation der Ungarischen Volkspartei, dem politischen Konkurrenten des RMDSz  organisiert worden war. Mit je 1000 Kerzen in jeder Ortschaft, die zu einem Protest-Schriftzug gereiht worden waren, demonstrierten v.a. Jugendliche gegen das Schweighofer-Projekt.

szf2
“Von Gott gegeben, von unseren Vorfahren verteidigt, von Schweighofer weggebracht!” Protestplakat gegen die Investition von Reci/Rety, Kreis Kovaszna/Covasna. (800.000 kbm/Jahr = cca. 40.000 LKWs je 20 kbm = ueber 100 LKWs/Tag = 5 LKWs/Stunde = 1 LKW alle 12 Minuten)

Unabhaengig davon, welches die wahren Gruende fuer den Ruecktritt sind, stellt dieser im Kontext der Verhaftung einiger Beamten, die in illegale Holzgeschaefte im Nachbarkreis Hargita/Harghita verwickelt sind/waren, ein durchaus positives Zeichen dar!
Wer werden die naechsten (Verhafteten oder “Zurueckgetretenen”) sein?

Posted by at 13/05/2013
Filed in category: Buerger & Rechte, Natur & Schutz, Politik & Wirtschaft, and tagged with: , , , , ,

2 Responses to Szeklerland – Holzdiebeland: Senator des Ungarnverbandes legt Amt nieder

  1. Peter says:

    Olasz te, nem Olosz :P

Counter created by lite 1.4