+++ SPENDENAUFRUF +++ Liebe Leute, wir brauchen Geld! Und zwar Eures!

Liebe Sachsen, Siebenbuerger & Freunde unserer Heimat von nah und fern!

Am 16. Oktober d.J. beginnt der erste unserer Prozesse gegen eine zynische, maechtige, politisch wohlvernetzte Firma, die mit illegalen, zerstoererischen Schiefergaserkundungen im Sachsenland unseren Lebensnerv direkt und massiv angreift – was eine duestere, chemisch verseuchte Zukunft der Gegend zwischen Bross, Drass und Bistritz im Zeichen des “Fracking” heraufbeschwoert… Wir, zusammen mit ein paar Mitstreitern aus der Umgebung sowie aus Bukarest, haben uns instinktiv und in kuerzester Seit fuer den entschlossenen Kampf vor Gericht gegen diese Ressourcenmafia entschieden.

Am 30. August 2013, wenige Wochen nach dem Bekanntwerden des Schiefergasskandals in unseren Gegenden, hat der Verein Neuer Weg Klage beim Gericht Kronstadt gegen die Bukarester Firma s.c. Prospectiuni S.A. und das Umweltschutzamt Hermannstadt eingereicht. Kurz darauf nahmen wir die Michael-Schmidt-Stiftung und den Kreisrat Kronstadt juristisch ins Visier fuer ihre wohlbekannten, korruptionstriefenden, denkmalschaenderischen Untaten von Deutsch-Kreuz. Weitere Klagen in Sachen Denkmalschutz und Buergerrechte sind schon angedacht und duerften bald folgen.

ger12

Somit stehen bei uns in den naechsten Monaten (und Jahren) diverse Ausgaben an. Anwaelte muessen gesucht und bezahlt werden, Zeugen und Mitstreiter zu den Prozessterminen begleiten werden, usw. Den Anwaelten wollen wir bei ihrer Arbeit diskret auf die Finger schauen bzw. ihnen gleichzeitig das Handwerk abschauen, so dass wir idealerweise in Zukunft selbst erfolgreich unsere Sache vertreten koennen und uns durch die Prozessbuerokratie durchkaempfen koennen.

Fuer den Anfang braeuchten wir – sehr bescheiden kalkuliert 200-300 Euro (z.B. Transportkosten fuer uns, Zeugen, Mitstreiter). In naher Zukunft wuerden uns ein paar weitere Hundert Euro – bis hin zu 1000 Euro SEHR SEHR helfen! Im Gegenzug versprechen wir euch, uns tapfer fuer saechische, gesamtsiebenbuergische und buergerrechtliche Angelegenheiten zu schlagen, so dass wir den selbstherrlichen Eliten, Buerohengsten und Angebern in Amt, Wuerden und Wirtschaft zeigen, wo die Grenze des Erlaubten und Tolerierbaren in einem Rechtsstaat erreicht ist und ab wo es fuer sie mit SICHERHEIT Fuss-in-Aersche geben wird – egal, was fuer ein privilegierten Heldenstatus diese Herrschaften fuer sich beanspruchen.

Weiter unten findet Ihr die Bankdaten unseres Vereins. Reicht diesen Aufruf bitte auch an Freunde und Verwandte weiter! Wenn viele Realisten jeweils 10-20 Euro lockermachen, bringt das mehr, als wenn wenige Enthusiasten 50-100 fuer uns ‘opfern’. (Ueberweisungen aus Deutschland nach Rumaenien kosten uebrigens nicht mehr als eine Inlandueberweisung! Also, nur Mut!) Machen wir es demokratisch, saechsisch und pragmatisch! Verteilen wir die Lasten auf moeglichst viele Schultern!, dann stemmen wir auch grosse Lasten!

Asociatia Neuer Weg
IBAN: RO60RNCB0055137249280001
Banca Comerciala Romana, Sucursala Fagaras
BIC/SWIFT: RNCB ROBU

PS: Es versteht sich von selbst, dass wir bisher selbst so manches aus der eigenen nicht unbedingt ueppig gefuellten Brieftasche bezahlt haben – und wir werden es auch weiterhin tun. Aus Ueberzeugung – und weil wir nicht anders koennen, als unseren fast schon banal einfachen Vorstellungen von Rechtmaessigkeit, Gerechtigkeit und Anstaendigkeit im gesellschaftlichen Zusammenleben zu folgen. Der Staat gehoert uns allen! Holen wir ihn uns zurueck! Die saechsische/siebenbuergische Gesellschaft sind wir alle! Gestalten wir sie zu unserem gemeinsamen Wohle aus einer eingestuerzten bzw. absichtlich demolierten Gemeinschaft zu einem lebens- und liebenswerten Miteinander um!

Ich bedanke mich schon im Voraus ganz herzlich bei Euch, verspreche und garantiere Euch eine transparente und korrekte Buchhaltung sowie frische Berichte von den Gerichtsverhandlungen!

Hans H.
stellvertretender Vorsitzender
Verein Neuer Weg

 

Posted by at 08/10/2013
Filed in category: Buerger & Rechte, Kultur & Gut, Natur & Schutz, and tagged with: ,

13 Responses to +++ SPENDENAUFRUF +++ Liebe Leute, wir brauchen Geld! Und zwar Eures!

  1. Anonymous says:

    Etwas mehr Demut und Bescheidenheit stünde Ihnen gut zu Gesicht, Herr Hedrich. Sie überhäufen sich und Ihre Sache nur so mit Etiketten – pathetisch, dass es kracht:
    “demokratisch, saechsisch und pragmatisch”, “transparente und korrekte Buchhaltung”, “tapfer fuer saechische, gesamtsiebenbuergische und buergerrechtliche Angelegenheiten”, “Rechtmaessigkeit, Gerechtigkeit und Anstaendigkeit”.
    Dabei haben Sie mit Schmutzkampagnen schon mehrmals die Grenzen des Anstands verletzt. Mal abwarten, was die Gerichte befinden. In Erwartung Ihrer Prozessberichte,

    ein entschlossener Organspender

    • barista says:

      ei dann stell doch etwas bargeld den verfechtern einer – offensichtlich – guten sache zur verfügung, denn texte von dir haben wir hier schon genuch gelesen, anonümaus! von mir kriegt der hedrich einen kasten bier – und wenn er auch noch der sohn vom hedrich dolf aus rode ist, dann zwei – versprochen!

      • hans says:

        es werden wohl nur 1,5 kaesten. bin nicht der sohn, sondern ‘nur’ der neffe! prosit im voraus!

        • barista says:

          jo, passtschon, scheinst ja genau so ein aufrechter Sachs zu sein wie der Dolfonkel. By the way, da waren zu der Zeit (Anfang der Neunziger) weitere Roder Repsektpersonen – die Frau Dunjel (schreibt die sich so?) zum Beispiel, die immer Sonntags einwandfrei in Tracht in der Kirche erschien – kennst Du die auch?

        • hans says:

          ;-) ich bin ich – oder versuche es zumindest!

          ja, frau dunjel, kenne sie!

          die roder sind ein ziemlich aufrechtes voelkchen – glaube ich zumindest

    • hans says:

      das mit dem hedrich seiner schmutzigen schmutzkampagne zur besschmutzung des sauberen image des saubermannes michael schmidt waere eventuell vor einem jahr noch ein verkaufbarer manipulativer fake-vorwurf gewesen. im oktober 2013 weiss mittlerweile aber schon jeder siebenbuergisch-saechsische saeugling, was der michael schmidt in DK fuer eine historische schweinerei angerichtet hat und wie er sich nun herauszukaufen versucht aus dem schlamassel… bitte ab und zu mal informieren und seine luegen an den aktuellen allgemeinen kenntnisstand anpassen, sonst geht das nach hinten los!

      deshalb: verkaufen sie doch am besten ihr denkorgan auf dem schwarzmarkt und spenden sie uns 10% des erloeses! das wuerde unsere finanzierung ueber jahre sichern!

  2. hans says:

    dann bitte ich sie besonders demuetig und bescheiden um eine besonders grosszuegige spende von 50-100 euro! danke im voraus fuer ihre unterstuetzung fuer saechische, gesamtsiebenbuergische und buergerrechtliche angelegenheiten!, fuer rechtmaessigkeit, gerechtigkeit und anstaendigkeit im gesellschaftlichen zusammenleben!

  3. Anonymous says:

    Statt Barista (Kaffeezubereitungsprofi) sollten Sie sich besser Bierista nennen. Wenn Sie Hedrich mit flüssiger Kraftnahrung beschenken, dann hat er was auf dem Kasten. Vielleicht hilft’s unserem Don Quijote beim Kampf gegen die Windmühlen, die sich beim Bier dann leicht optisch verdoppeln können. Prost!

    • hans says:

      trinke bevorzugt alkoholfreies bier – eben weil die windmuehlen auch so schon viele sind.

      was den don quijote anbelangt: hab auf meinem schreibtisch eine don quijote-sancho panza plastik stehen. soviel dazu! so streitbar ich auch ibn, im hintergrund meines tuns laeuft parallel ein selbstironisches programm ab. nur nichts zu ernst nehmen – sich selbst auch nicht – das ist mein motto!

  4. Anonymous says:

    Da bin ich ganz bei Ihnen, die Fähigkeit zu Selbstkritik und Selbstironie bereichert eine Persönlichkeit ungemein, gerade angesichts der weit fortgeschrittenen Technik-, Konsum- und Karriereorientierung so vieler unserer gestressten Zeitgenossen.
    Mal neben sich zu stehen, kontemplativ, das gilt bereits als Tempoverlust und Wettbewerbsnachteil. Immerzu “dawai, dawai”, auch wenn man sich dabei verrennt.

  5. Anonymous says:

    Was gibt’s Neues in Sachen Deutsch-Kreuz?
    Hat Michael Schmidt schon verloren?

  6. hans says:

    geduld. der prozess beginnt erst. warten auf ersten termin. bis dahin hat MS zeit, sein edelpuff fertigzubauen – und alles wird gut…

Counter created by lite 1.4