SCHWEIGHOFER schuldet dem rumänischen Staat 5,68 Millionen Euro

Über 25,5 Mllionen Lei, also mehr als 5,68 Millionen Euro schuldet der in Rumänien höchst umstrittene österreichische Holzverarbeiter HS dem rumänischen Staat laut Berechnungen des rumänischen Finanzamtes ANAF, die am gestrigen 4. Mai 2016 im Rahmen einer “Schwarzen Liste” der großen Steuersünder publik gemacht wurden. Die Summe von 25.501.570 Lei (entspricht 5.682.801 Euro und 11 Cent zum Tageskurs on 4,4875 Lei/Euro) setzt sich zusammen aus (grob) 7,7 Mio. Lei Profitsteuer, 12,2 Mio. Lei Sozialversicherungsbeiträge (Rente?), 0,58 Mio. Lei Arbeitslosenbeiträge und 4,99 Mio. Lei Krankenkassenbeiträge, so die Lokalzeitung ALBA24.

Damit besetzt die Firma den 17. Platz im Ranking der Schuldner gegenüber dem rumänischen Staat. Aus Sicht des Vereins Verein Neuer Weg beweisen diese Zahlen, daß HS, so wie von unserem Verein mehrfach behauptet, ein kriminell angehauchtes Geschäftsgebaren an den Tag legt und Natur, Wirtschaft, Gesellschaft und Gemeinschaft in unserem Land schwer schadet. Für diese unsere Aussagen wurde der Verein von der Firma und vom Firmenbesitzer Gerald Schweighofer vor dem Wiener Handelsgericht verklagt.
Weiterführende Links hier >>>

Hans Hedrich, stellvertretender Vorsitzender
Verein/Asociatia Neuer Weg
RO – Fogarasch/Fagaras, den 04. 05. 2016

anaf1

Posted by at 04/05/2016
Filed in category: Politik & Wirtschaft,

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Counter created by lite 1.4