Schweighofer & Co.: Salzburger Nachrichten berichten ueber zerstoererische Forstwirtschaft in Rumaenien

Ueber die Abholzung der letzten Buchen-Urwaelder in Rumaenien und der UE sowie ueber die Rolle von umstrittenen Grossinvestoren wie Holzindustrie Schweighofer (Oesterreich) berichtet die Journalistin Eva Maria Bachinger. In ihrem Artikel Urwald in Gefahr erwaehnt sie auch den Gerichtsprozess, den NW und Bankwatch Romania gegen den illegalen Bau des Schweighofer-Saegewerks im Ort Reci/Rety in Covasna gestartet haben.

Link 1 und Link 2 (pdf)

hs11

Posted by at 16/07/2014
Filed in category: Natur & Schutz, Politik & Wirtschaft, and tagged with: , ,

One Response to Schweighofer & Co.: Salzburger Nachrichten berichten ueber zerstoererische Forstwirtschaft in Rumaenien

  1. Anonymous says:

    Schauen wer aller hinter Schweighofer Holzindustrie steckt!

    Die Firma ist nicht so sehr “österreichisch” wie man gerne den Anschein erweckt.

    Was hier vorgeht ist eben typische Erscheinungsform der rasanten Refeudalisierung Europas.

    Sehr viel (fast alles?) was heute gerne unter “österreichisch” irgendwo im ehemaligen kommunistischen Teil Europas vermarktet wird, dürfte mit Österreich letztlich nur recht wenig zu schaffen haben.

    Wird die Sache dann den Bach runtergehen, dann werden die Österreicher allerdings für sehr viel zu bezahlen haben. Konkret sieht man das bereits an der Kärntner Hypo …

    Die Sache gemahnt bereits an das griechische Desaster. “Die Griechen” haben mit diesem Desaster recht wenig zu schaffen. Sie waren Handlanger und Erfüllungsgehilfen Anderer, die bis heute diskret im Hintergrund geblieben sind.

    Bei den deutschen Schlüsselbetrieben ist es übrigens auch recht fragwürdig inwieweit dort “Deutsche” noch das Sagen haben …

Counter created by lite 1.4