Schiefergas-Gangster stuermen das Sachsenland…

Keine Uebertreibung und keine Panikmache! War gestern in Malmkrog, Lasseln, Birthaelm und Grosskopisch unterwegs in Sachen Schiefergas-Problematik und kann nur ausrufen: Hoechste Alarmstufe fuer Natur und Denkmalschutz im Sachsenland! Die Firma eines Ex-Securisten namens Ovidiu Tender (s.c. Prospectiuni S.A.) treibt sich mit Gangster-aehnlichen Methoden und Gehabe seit 2-4 Wochen ohne die noetigen Genehmigungen und ohne die Grundstueckbesitzer ueberhaupt zu fragen, in den Gaerten und auf den Feldern der Dorfbewohner von Birthaelm, Grosskopisch, Malmkrog, Reussdorf, Meschen usw. herum und sucht nach Schiefergas.

whuett11
Hausbesitzer vor beschaedigter Hausfassade in Waldhuetten. (Schaeden datieren vom 09. 08. 2013.)

In Birthaelm (UNESCO-Erbe) wurden unterhalb der Kirchenmauer Sprengladungen gezuendet, in Waldhuetten haben nach dem Einsatz von Vibrationsgeneratoren (zig-Tonnen-schwere Spezial-LKWs) mehrere Fassaden Risse bekommen. Selbst durch die Obst- und Gemuesegaerten von Prinz Charles’ Landhaus in Malmkrog sind die Kerle gekrochen und haben ihre Messsonden verlegt. Zahllose Dorfbewohner beklagen sich ueber Zerstoerungen auf ihren muehselig bewirtschafteten Feldern durch die Traktoren und LKWs der Prospektionsfirma. Vorgestern Nacht(!) waren in Malmkrog Explosionen zu hoeren (Kartierung der Gasvorkommen per Zuendung von Sprengladungen in den Bohrloechern). Bei Meschen wurde ein Bauer von den Leuten der Gasfirma verpruegelt. In Malmkrog bedrohten uns Arbeiter der Firma und spuckten uns an.

whuett12
Kabelsalat im Kukuruz. Ohne Zustimmung der Grundbesitzer angebrachte Messsonden in einem Maisfeld zwischen Grosskopisch und Waldhuetten.

Die Polizei in Lasseln/Laslea war nicht zu finden, der Polizist in Elisabethstadt (Hr. Manolache) tat alles nur Erdenkliche, um meiner muendlicher Anzeige gestern Nachmittag nicht Folge leisten zu muessen – was ich ihm aber nicht durchgehen liess, so dass ich spontan, auf der Motorhaube seines Polizeiwagens eine Beschwerde schrieb und sie ihm uebergab. In Reussdorf wurde einer Strafanzeige gegen die Firma seitens der Polizei keine Registrierungsnummer zugewiesen (so dass diese Anzeige ofiziell gar nicht existiert.). Werden seitens einer Reihe von Behoerden detaillierte Antworten und Reaktionen verlangen zu diesem banditenhaften Treiben irgendwelcher dahergelaufener Firmen aus Bukarest, die aus der Vergiftung und Zerstoerung unserer Lebensgrundlagen Profit schlagen.

Will mich nicht als Dauerkritiker der ev. Landeskirche hervortun, aber wegen der realen Bedrohung durch diese Bohrungen und Messungen fuer kircheneigenes Bauerbe, waere eine schnelle, klare und glaubwuerdige Stellungnahme der Landeskirche – und idealerweise eine diskrete Einflussnahme unserer Sachseneliten dringendst angeraten.
Klaus Johannis haette die Chance zu beweisen, dass sein Ueberwechseln in die Bukarester Politik den Sachsen und dem Kreis Hermannstadt einen handfesten Nutzen bringt. Unser Michael Schmidt koennte seinen Kumpel Mircea Geoana (ein PSD-Oberfuzzi) bitten, mal ueber die PSD-Schiene auf die ROMGAZ-Fuehrung in Mediasch einzuwirken, in deren Auftrag s.c. Prospectiuni S.A. gerade im Sachsenland ihr Unwesen treibt! Nicht zuletzt koennte Caroline Fernolend in ihrem ureigensten Interesse und jenem von MET ihr diplomatisches Talent einsetzen, um zumindest das MET-Kleinod Malmkrog sichtbar und wirksam zu schuetzen! Und vielleicht besinnt sich auch Dr. Bernd Fabritius seiner Harbachtaler Herkunft und ruft mal bei den ex-kommunistischen Bonzen in Bukarest an, von denen er sich vor ein paar Jaehrchen Staatsorden fuer seine Pontifex-Leistungen an die Brust heften liess? Ach ja: Und der Herr Bischof hat Gottseidank einen flotten Gelaendewagen zur Verfuegung, mit dem er in kuerzester Zeit in die betroffenen/bedrohten Doerfer fahren kann, um sich ein Bild von der Lage zu machen.

Liebe Sachsen-VIPs, die ihr bei Friede-Freude-Eierkuchen-Events a la “Haferland-Woche” oeffentlichkeits- und seilschaftenwirksam Eure bedingungslose Solidaritaet mit Denkmalschaendern wie Michael Schmidt und Karl Hellwig zur Schau gestellt habt: Ihr habt endlich die unerwartete Chance zu beweisen, dass ihr 1. wirkliche VIPs seid und 2. tatsaechlich die Interessen dieser unserer saechsischen (Rest)Gemeinschaft vertretet, als deren einzige/legitime Repraesentanten ihr so gerne wahrgenommen werden wollt!

maldorf11
Keine Panzer mit Kanonen sondern Traktoren mit Bohrvorrichtungen (im hinteren Teil) und die erkaufte Komplizenschaft der Behoerden sind die Waffen der neuen Eroberer und Pluenderer.

Posted by at 11/08/2013
Filed in category: Kultur & Gut, Natur & Schutz, Politik & Wirtschaft,

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Counter created by lite 1.4