Respekt! Argentinien löst eigenen Geheimdienst auf.

Das ist nun wirklich bloggenswert. so dass ich neuerweg.ro kurz aus dem Winterschlaf hole: Argentineins Praesidentin Kirchner kuendigt an, innert kuerzester Zeit den Geheimdienst SI aufzulösen und durch eine neu zu gruendende Institution zu ersetzen. Hintergrund ist angeblich das Wirrwarr um die Aufklaerung eines Mordes an einem Ermittler eines Attentats von 1994. Die Details koennt ihr hier nachlesen. Mich intressieren sie nicht so sehr – dafiuer finde ich die Geste mutig und wegweisend.

Mit Blick auf Rumaeniens balkanesisch-dschungelartig verquickte, obskure Geheimdienst- und Spitzelszene kann ich das zur Nachahmung empfehlen! Erinnert sei nur daran, dass der ehemalige Chef des Auslandsgeheimdienstes SIE vor wenigen Jahren einen Skandal ausloeste, als bekannt wurde, dass die Regierung (die er mittlerweile fuehrte) angeblich fuer Hundertausende(!) Euro Luxusalkoholika, Parfuems und …Analcremes (man lese und staune, lese erneut und staune nochmal!) abgerechnet hatte.

Naja, bei den vielen A_schloechern, die die Bukarester Behoerden bevoelkern, ist das irgendwie (aber wirklich nur irgendwie) nachvollziehbar. Besagter Chef des SIE ist mittlerweile sehr gekonnt die Karriereleiter hochgefallen. Er dient heute dem frisch gewaehlten Staatspraesidenten Rumaeniens als ehrenamtlicher Berater. Mihai Razvan Ungureanu ist sein Name.

spy1

 

Please follow and like us:
error
Posted by at 28/01/2015
Filed in category: Buerger & Rechte, Politik & Wirtschaft,

2 Responses to Respekt! Argentinien löst eigenen Geheimdienst auf.

  1. santana carlos says:

    das ist mir auch einen kommentar wert 🙂
    wenn ich eine tankstelle habe, engagiere ich auch eine security firma um nicht leichtsinnig ausgebeutet zu werden, vielleicht montiere ich sogar eine kammera, mit dem risiko dass meine frau mitbekommen könnte wie manche blondine mich bezahlt 🙂
    im falle argentinien, hat die gaucho-security den leuten mitgeteilt dass der tankstellen boss (also die präsidentin) sie verarscht hat (zB dass ein brand mit vielen toten kein unfall, sonder versicherungsbetrug war).
    ergo, im argentinien: geheimdienst nicht immer schlecht, aber präsidentin böse.
    was MRU betrifft, cool bleiben, gibt schlimmeres

  2. santana carlos says:

    muss mich gerade korrigieren, geheimdienst war schlecht, die (immer noch böse) frau cristina kirchner will es nur mit ein neues, reformiertes, sauberes ersetzen

Counter created by lite 1.4

Follow by Email
Facebook0
Twitter