Querfeldein durch Israels Geschichte

…bewegt sich der dortige Historiker Shlomo Sand. Und stoesst dabei ‘zufaellig’ so manches Selbstverstaendnis dieses jungen und doch (noch) umstrittenen Staates um, wobei einer seiner unorthodoxen bis nationalblasphemischen Gedankengaenge in der Schlussfolgerung gipfelt, die Juden seien nie aus Israel vertrieben, sondern von den einwandernden Arabern/Palaestinensern assimiliert bzw. zum Islam konvertiert worden. Was wiederum bedeutet, dass die heutigen Palaestinenser juedischer seien als die eingewanderten Juden, die eher als Nachfahren von Konvertiten aus aller Welt zu betrachten seien.
Die Formel Benedict Andersons von der Nation als “vorgestellter Gemeinschaft” liesse sich somit auch auf die israelisch-juedische Nation anwenden – nicht nur auf Rumaenen, Ungarn, Franzosen, Russen, Amerikaner und Siebenbuerger-Sachsen.

Ein spannendes Interview mit Shlomo Sand koennen Sie hier nachlesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted by at 20/11/2012
Filed in category: Wissenschaft & Forschung, and tagged with: , ,

Comments are closed.

Counter created by lite 1.4