“Neuer Weg” verliert zweiten Gerichtsprozess gegen die Michael-Schmidt-Stiftung

Am 7. Mai d.J. entschied die zustaendige Richterin des Kronstaedter Verwaltungsgerichts GEGEN den Antrag des Vereins Neuer Weg, die Baugenehmigung des neu erbauten “Pfarrhauses” in Deutsch-Kreuz annulieren zu lassen. Wir warten auf die schriftliche Urteilsbegruendung um in Berufung gehen zu koennen.

Bereits im Maerz beschied das Gericht Reps negativ ueber den Antrag unseres Vereins, die Strafverfolgung gegen die Verantwortlichen des Abrisses des Pfarrhauses DK zu beginnen – dieses obwohl die Staatsanwaltschaft den Abriss als solches anerkannt hatte und der Abriss von Gebaeuden in Denkmalzonen eine Straftat darstellt.

Soviel erstmal… Wir muessen diese neue Niederlage vor Gericht schlucken, selbst wenn wir in beiden Prozessen alle Argumente auf unserer Seite hatten – nicht jedoch die beiden Richterinnen…

Ein letzter Kommentar zum Gerichtswesen in Rumaenien, das angeblich ein Bollwerk im Kampf gegen die Korruption darstellen soll: Heute bekamen wir Post vom Verwaltungsgericht Bukarest, wo wir einen Prozess gegen den illegallen Bau eines “Holzschlachthofes” in Reci/Rety im Szeklerland begonnen haben. Wir wurden aufgefordert innert drei Tagen nach Erhalt schriftlich auf alle “Anschuldigungen” zu antworten – dabei sind wir doch die Klaeger! Ein Anruf bei unserer  Anwaeltin klaerte den Fall: Das Gericht hatte schlichtweg Klaeger und Angeklagte verwechselt! Kann passieren, ist aber symbolhaft fuer das nachhaltig defekte Rechtsdenken und Gerechtigkeitsempfinden so mancher Gerichtsbehoerden in unserem Mafialand Staat.

casacrit-veche

Wer glaubt, dieses sei der originalgetreue Wiederaufbau des abgerissenen Pfarrhauses, der taeuscht sich. Das neu gebaute Haus unterscheidet sich vom Original ganz erheblich in Materialien, Form (v.a. das Dach), Hoehe und innerer Aufteilung.

Posted by at 08/05/2014
Filed in category: Kultur & Gut, Politik & Wirtschaft, and tagged with: , ,

15 Responses to “Neuer Weg” verliert zweiten Gerichtsprozess gegen die Michael-Schmidt-Stiftung

  1. Anonymous says:

    Die Siebenbürgische Zeitung informiert heute über den Prozess:
    “Pfarrhaus in Deutsch-Kreuz: Verein Neuer Weg verliert vor Gericht”
    http://www.siebenbuerger.de/zeitung/artikel/rumaenien/14435-pfarrhaus-in-deutsch_kreuz-verein.html

  2. Anonymous says:

    Eitle Selbstdarsteller, raffgierige Wirtschaftsevangelische, “smechere Verbandelte”, usw., sind die kümmerlichen Überreste einstigen siebenbürgersächsischen Gemeinschaftslebens. Faustregel: Was in Siebenbürgen verblieb ist bei den Präponenten des alten “Sicherheitsapparates” – der heute voll und ganz und ohne jede Widerrede den Interessen der neuen Dominanz dient (angefangen von der Stellung gewissenloser Hilfswilliger für die Schweinereien am Hindukusch und sonstwo bei den Muselmanern bis hin zu den berüchtigten Geheimgefängnissen) – “attachiert” (sic Iohannis) und was sich einst dem großen Zug der siebenbürgischen Lemminge angeschlossen hat kuscht und dient bis zur Selbstaufgabe den Interessen der aktuellen Dominanz in Deutschland. Den siebenbürgersächsischen Interessen fühlt sich ganz offensichtlich niemand verpflichtet …

  3. Victor says:

    Sind Sie völlig meschugge? Was hat diese Tirade mit dem Thema zu tun:
    “Neuer Weg” verliert zweiten Gerichtsprozess gegen die Michael-Schmidt-Stiftung
    Wenn Sie nichts Konkretes oder auch nur annähernd Sachbezogenes beizutragen haben außer Ihrem ständigen Herumgejammere über die Verdorbenheit der siebenbürgisch-sächsischen Elite hüben und drüben, dann wetzen Sie Ihre Feder besser anderswo, z. B. zum Thema “Jemand hat (wieder) einen Dachschaden…”. Wie wir alle wissen (sollten?), sind Sie natürlich fähiger, reinrassiger, intelligenter, würdiger als die in Ämtern und Funktionen tätigen Möchtergerne, gell?

  4. Ratza says:

    jaja, die fiese imperialistisch-jüdisch-bilderbergisch-freimaurerische Weltverschwörung hat sich auch das Land jeneits der Wälder mitsamt Sbbg-Sachsentum vorgenommen, ergo sind wir arme Söckchen also allesamt manipulierte /frengesteuerte Marionetten. Verzagen? Nicht doch – denn einer hat’s erkannt (Gefahr gebannt!), spricht einem Boddhisattva gleich (be)lehrend, mahnend und aufrütteld zu uns, lässt uns nicht einfach so dem sicheren Untergang entgegen torkeln sondern hat es sich zur Aufgabe gemacht, uns das alles auf’s Brot zu schmieren.

  5. hans says:

    moege die dominanz mit euch sein!

    • Anonymous says:

      nunc et in eternam?

      • Anonymous says:

        Tippfehlerberichtigung: in aeternum

        • Peritissimus says:

          haha, ein Tippfehler wär’s gewesen wenn du z. B. “aetermum” o. ä. geschrieben hättest. So aber war’s eine Offenbarung. Ergo: Ne sutor supra crepidam!

          • Anonymous says:

            … die leider übliche Art “spezifisch siebenbürgersächsischer Diskussion”! Schon mal was von Programmteilen vernommen, die “automatisch ergänzen”? Da kommt oft Sonderbares und wenn man dann nicht aufpasst wie ein Haftelmacher ….

            Hier, auf siebenbürgersächsischen Seiten kommt so gut wie immer Sonderbares, da in der Sache selbst so gut wie nie argumentiert wird. Leichen können nicht argumentieren, die stinken nur vor sich hin …

  6. Anonymous says:

    Pax vobiscum.

    • Ray Ozzie says:

      anonymous ist also gar kein echer Mensch sondern ein Stück zynisch kompilierter Programmcode der Textbausteine generiert bzw. einfügt? Das erklärt ja einiges :-)

  7. Anonymous says:

    Finis Saxoniae deplorandum est.

    • Anonymous says:

      *heul* *heul*

      … weit besser wär´s vor Begeisterung zu heulen und eine propere Schar neuer kleiner Siebenbürgersachsen, usw. usf.

      Nur, wo sind die?

  8. Unter 18 says:

    Verführung Minderjähriger zur Unzucht! Schämen Sie sich, Sie Anonymous da oben!

Counter created by lite 1.4