Ich will Steuern zahlen! Bin ich etwa krank?

Der Entschluss hat fast ein Jahr lang gedauert, aber heute war es so weit: Habe endlich den Werkvertrag fuer die Zusammenarbeit im Rahmen eines EU-finanzierten Projektes in Rumaenien mit der Uni Lueneburg unterzeichnet. Dabei stand ich als deutscher und rumaenischer Doppelstaatsbuerger vor der Wahl, ob ich im Vertrag die deutsche Wohnadresse oder die rumaenische angebe. Die deutsche Adresse anzugeben haette den Vorteil gehabt, dass ich in den Genuss des rel. grosszuegigen Steuerfreibetrages in Deutschland kommen wuerde – also das Honorar gar nicht versteuern muesste. Die rumaenische Adresse anzugeben haette den einzigen Vorteil gehabt, dass ich ich eine Geste der Ehrlichkeit mir gegenueber und gegenueber unserem lieben rumaenischen Staat machen wuerde.

Obwohl kein Schwein keine Sau mich jemals gefragt haette, warum ich mich so und nicht anders entschieden habe, habe ich doch die rumaenische Adresse angegeben, da ich den Hauptwohnsitz ja hier und auch die Arbeitsleistung hier zu erbringen habe. Zusammen mit noch 2-3 Honoraren aus dem Ausland, die ich hier kassiert habe und die ich wohl ebenfalls dem Finanzamt melden werde, obwohl es (das hiesige Finanzamt) nie und nimmer erfahren wuerde, dass ich diese Einnahmen hatte, summieren sich die 2014-2015 anstehenden Abgaben leicht auf cca. 2000 Euro.

War schon beim Schaessburger Finanzamt um anzufragen, wie ich denn diese Einnahmen zu versteuern habe – und wie ich schon ahnte, wurde ich von einem Schalter zum naechsten geschickt, weil keiner genau wusste, wie dieser Fall zu behandeln sei. Die endgueltige Antwort steht noch aus. Moeglich dass sie mir zu verstehen geben werden, dass ich ein Idiot bin, ueberhaupt danach zu fragen, wie ich mein Geld dem Staat schenken kann, obwohl mich selbiger (der Staat) gar nicht darum gebeten hat. Moeglich auch, dass sie mir sagen werden, dass dieser mein Fall ein Riesenproblem darstellt, weil es theoretisch auch ein Versuch der Geldwaesche meinerseits oder sonst eine “schmecherie” sein koennte.

…Und ihr denkt wahrscheinlich, dass ich einfach nur peinlich bin, weil ich mich damit brueste, dass ich meine Steuern ganz legal bezahlen will. Warum ich es doch tue (das Steuern zahlen und darueber berichten)? Weil wir in der Regel dazu neigen, unsere persoenlichen (finanziellen) Interessen und jene des Staates als diametral entgegengesetzt zu betrachten. Und genau das glaube ich nicht, selbst wenn die von unseren Steuern bezahlten Beamten v.a. in osteuropaeischen Laendern sich als Feinde des Staates und der steuerzahlenden Buerger gebaerden. Und: Als jemand, der sich bewusst dazu entschliesst, korrekt seine Steuern zu bezahlen, darf ich spaeter auch lauthals einfordern, dass diese im Sinne der Buerger ausgegeben werden.

2014-04-28 17.30.43

Please follow and like us:
error
Posted by at 28/04/2014
Filed in category: Dies & Das, and tagged with: ,

Comments are closed.

Counter created by lite 1.4

Follow by Email
Facebook0
Twitter