Holzdiebe, Folterknechte, Honigbrot

Nach mehrmonatiger Recherche in den Abgruenden der ungarisch-rumaenischen Holzmafia im Szeklerland bin ich ausser auf die ueblichen Verdaechtigen (Raubunternehmer, Kahlschlagfoerster, Pruegelpolizisten, Steuerbetrugpraefekten, Kleptobuergermeister, Amtsmissbrauchsstaatsanwaelte, Schmiergeldrichter und Antikorruptionseunuchen) auch auf einen ausgewiesenen Folterer (Moldovan Radu-Sandu) des nationalkommunistischen Regimes gestossen, der sich seit Jahren geschickt im Amt des Polizeipraesidenten des Kreises Harghita zu tarnen versteht und von seinen Unterstuetzern in den Behoerden bis in die hoechsten Staatsaemter (Dienstaufsichtsstelle des Innenministeriums – Corpul de control al Ministerului Administratiei si Internelor) gehievt wurde.
Radovan Karadzic tarnte sich einst mit Opa-Bart und Brille als Heilpraktiker in Belgrad, Moldovan Radu-Sandu tarnt sich heute in Generals-Uniform als oberster Ordnungshueter im Szeklerland.

Mein Abschlussbericht ueber diese eigentlich faszinierend-exotische kleptofeudale Gaunersippschaft in Harghita, die sich ihren Amtsmissbrauch aus unseren Steuergeldern und mit gestohlenem Holz aus fremdem Eigentum bezahlen laesst, wird laenger und laenger und ist bald fertig. Zur Kraeftigung vor dem Endspurt gab es deshalb heute ein Brunch mit geroestetem Brot, Rahm, Honig und Milchkaffee (Beweisfoto siehe unten).

SANYO DIGITAL CAMERA

Please follow and like us:
error
Posted by at 06/06/2013
Filed in category: Dies & Das, Natur & Schutz, Politik & Wirtschaft, and tagged with: , , , ,

Comments are closed.

Counter created by lite 1.4

Follow by Email
Facebook0
Twitter