EU-weit 5 Millionen Fluechtlinge in den naechsten drei Jahren erwartet. Nur so wenige?

Angeblich hat die BILD-Zeitung am Rande des juengsten EU-Gipfels aus Kreisen der Kommission erfahren, dass diese mit circa 5 Millionen Fluechtlingen waehrend der kommenden drei Jahre rechnet. Ja, es ist die Bild-Zeitung und deren Angaben sollten mit maximaler Vorsicht genossen und idealerweise mit serioesen Quellen verglichen werden. Nur fand ich keine anderen Quellen, die diese Zahlen bestaetigten – folglich akzeptiere ich sie als Arbeitshypothese und denke den Gedankengang gleich weiter. Was gleich zu ein paar weiteren Fragen fuehrt:

1. Wie geht man um mit dieser Zahl an Menschen, Einzelschicksalen, Vorstellungen von Europa und realen Zukunftsperspektiven eben dieser Personen?
2. Und wenn es innerhalb drei Jahren nicht 5 Millionen (cca. 1% der gegenwaertigen EU-Bevoelkerung) sein werden, sondern erheblich mehr? 10-12 Millionen?
3. Und da die Welt nach Ablauf dieser drei Jahre aller Vorausssicht nach nicht untergehen wird: Wieviel Einwanderer werden es in 5-10-15-20 Jahren werden?
4. Wie hoch wird der Anteil der Personen mit “juengstem Migrationsmintergrund” nach 1-2 Generationen sein – v.a. in Anbetracht der gegenwaertigen Geburtenrate der alteingesessenen europaeischen Bevoelkerungsgruppen?
5. Wie werden die unterschiedlichen Wertevorstellungen und Lebensweisen der alteingesessenen, Neuankoemmlinge sowie anderer, frueherer Migranten aufeinander einwirken und wie werden sich Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Gleichberechtigung, Buergergesellschaft sowie der Alltag all dieser Gruppen in den Staedten, Gemeinden und Provinzen der EU-Laender entwickeln?

Fragen und noch mehr Fragen, die sich stellen werden… Moegliche Antworten darauf: Szenarienplanung fuer jeweils sehr unterschiedliche Entwicklungen der oben aufgezaehlten und anderer relevanter Faktoren (Zahl der Zuwanderer, Herkunftsgebiete, Wertvorstellungen, Verfasstheit, Wertvorstellungen, Dynamiken der aufnehmenden Gesellschaften.) Angenommen, dass wir ueber die naechsten 20 Jahre oder so 50 Millionen neue Zuwanderer samt ihrer Nachkommen in Europa haben werden, empfehlen sich proaktive Massnahmen und komplexere Ansiedlungsprojekte (mit grosszuegigen sprachlichen und Selbstverwaltungsrechten der Neubuerger). Das UN-FLuechtlingshilfswerk hat selbst auch Ansiedlungsprogramme – diese koennten/sollten aber weitergedacht werden, um ihre Funktion tatsaechlich zu erfuellen.

Und parallel zu all diesem kreativen Notfallmanagement sollten wir wirklich die tiefen Ursachen staats- und zivilisationszersetzender Konflikte wie jenen nach 2001 im sog. Nahen udn Mittleren Osten ausfindig machen und dagegen vorgehen: z.B. das aktuelle fraktionale Geldsystem, das Geldschwemmen und Finanzkrisen produziert und in den Koepfen jener, die seit Generationen genannte Geldschwemmen und Finanzkrisen produzieren (Baenker & Freunde in Politik, Verwaktung, Geschaeft) die fragwuerdige Vorstellung, sie seien die eigentlichen Herren der Welt und der Schicksale von Abermillionen oder gar Milliarden Menschen, die auf das von ihnen in die Welt gesetzte Geld und dessen Spielregeln (Zinseszinsmechanismus, zentrale Kontrlle und Schoepfung dees Giralgeldes durch Geschaeftsbanken u.ae.) angewiesen sind.

eu_narrenschiff-440x229

Posted by at 03/10/2015
Filed in category: Leben & Sinn, Politik & Wirtschaft,

4 Responses to EU-weit 5 Millionen Fluechtlinge in den naechsten drei Jahren erwartet. Nur so wenige?

  1. Alexander Eickhoff says:

    Ich kenne die Zahl der in Amerika lebenden Ureinwohner aus dem 15. Jahrhundert nicht, aber mittlerweile leben dort europaeische Migranten in einer Groessenordnung von Milliarden……………..

  2. duff beer says:

    wenn ein linker aktivist in der Bild stöbert, kann ich nur sagen:
    es gab wieder ein gelungener oktoberfest mit 5 mio. besucher, und (fast) alle haben es irgendwie überlebt

    • hans says:

      oje…
      da darf man noch nicht einaml die bild erwaehnen, auch wenn das die einzige quelle ist und man das sehr reflektiert tut… ausserdem bin ich alles andere als links. und alles andere als rechts. sondern auf eine schaesburgerisch-pragmatisch-querulantische art undogmatisch.

  3. hans says:

    kommentar von herrn NOVAK H.:

    Selbst auf die Gefahr hin, dass ich mit meiner Meinung eine Außenseiterrolle einnehme, so möchte ich diese doch auch in einem Forum in Siebenbürgen vertreten, – zumal ich in Siebenbürgen lebe.
    Ich kann nicht alles hier hereinstellen, das ich so in den letzten Monaten fabriziert habe, nur etwas Symptomatisches und auch Aktuelles:
    1) Beitrag:
    Will mit einem interessanten link hier beginnen:
    http://diefreiheitsliebe.de/gesellschaft/guter-fluechtling-boeser-rom-der-rassismus-der-sicheren-herkunftslaender/
    Interessant ist auch mein darin enthaltener Kommentar Nr. 3 dazu. Noch ist er zu lesen. Könnte aber gut sein, dass er aus demokratischem Verständnis heraus gelöscht wird. Für diesen Fall habe ich ihn vorsorglich kopiert und stelle ihn dann ggf. hier herein.
    2) Beitrag:
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=374560
    3) Beitrag:
    Betrifft ein bestimmtes Video, das man gleich nach dem Erscheinen gesperrt hat (https://www.youtube.com/watch?v=a73Q9UgAaH4)
    Man kann es aber auf diese Weise sehen:
    1. Vorgang: über google oder mozilla in youtube.com reingehen, und dann
    2. Vorgang: den link ins Suchfeld bei youtube reingeben:
    (link: https://www.youtube.com/ watch?v=a73Q9UgAaH4)
    Dann kommts als erstes oben, wie ich es ganz unten (mit Titel) beschrieben habe.
    Man kanns aber auch so probieren (hab es im Moment überprüft), dass man den Wortlaut des Titels des Streifens in dieser Form ins google-Suchfeld eingibt:
    “Diese Bilder verschweigen die österreichischen Medien Fachkräfte in Europa YouTube”
    Daraufhin hat jemand aus dem DGF kommentiert:
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=377038&page=1&category=0&order=time
    Daraufhin meine Antwort:
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=377068&page=1&category=0&order=time
    4) Beitrag:
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=375122
    5) Beitrag:
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=375547
    6) Beitrag:
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=377654
    7) Beitrag:
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=377553
    8) Beitrag:
    https://www.unzensuriert.at/comment/88802#comment-88802
    Denke, das reicht fürs Erste. Will ja kein Buch schreiben. Aber hier sind eine Menge von Informationen, die das Immigrationsproblem von verschiedenen Seiten beleuchten, nicht nur von der Seite der regierungshörigen Mainstreams.
    Sollte jemand Lust haben, sich eine Stunde Zeit zu nehmen und das alles durchzulesen, insbesonders die links und deren Videos anzusehen, dann erscheint die Problematik in einem ganz anderen Licht.
    Insbesonders die beiden links sind wichtig:
    https://www.youtube.com/watch?v=oYP74bHdCZo
    (das ist kürzer)
    https://www.youtube.com/watch?v=UObV9lfgLp4
    (das ist länger, aber äußerst informativ)
    Beste Grüße – Helmut

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Counter created by lite 1.4