Anca Petrescu, beruehmteste Schaessburger Architektin, gestorben

Im Alter von 64 Jahren verstarb die in Schaessburg gebuertige beruehmt-beruechtigte “Architektin” und Sekuritate-Politaktivisten Mira Anca Victoria Mărculeţ Petrescu, Ceausescus Hofarchitektin, der wir den Palazzo Protzo in der grossflaechig abgerissenen ehemaligen Altstadt Bukarests verdanken, die sie somit – im Auftrage von NC – davor bewahrt hat, in die UNESCO-Welterbe-Liste aufgenommen zu werden. Dumm nur, dass sich die zurueckgelassenen Hofhunde der vertriebenen Altstadtbewohner auf der Strasse feissig weitervermehrten, um heute die Zahl von etwa 60.000 zu erreichen.

ap11
Petrescu (links) und Petrescu (rechts)

“Petrescu, Tochter eines Arztes, widmete ihr Architektur-Diplom der „Urbanisierung von Stadtbrachen“ – weiss das Internet zu berichten. Nur wurden die Stadtbrachen, auf denen sie sich spaeter austobte extra fuer eine spaetere “Urbanisierung” geschaffen. Ihr Entwurf des Palastes des Sozialismus (heute Sitz des Parlamentes), soll laut Volksmund u.a. dank der Namensgleichheit ihres Familiennamens mit jenem von Ceausescu Gattin, Elena, zum Gewinner erklaert worden sein.

cp11
Stadtplanersiche Todsuende Bukarests und Ursprung der Hundeplage der Hauptstadt bei Nacht

Wir Schaessburger verdanken Frau Petrescu ein ethno-sozialistisches “Supermagazin” in der teilabgerissenen Unterstadt sowie einen unfertigen Architekturvampir mit draculaaehnlichen Spitzgiebeln 200m weiter, direkt unterhalb der Burg und gleich neben der UNESCO-Zone. Nicht zuletzt hat sie fuer 100.000 Euro einen Minipark im Villenviertel “Cornesti” mit ein paar Kinderschaukeln und Sitzbaenken ausgestattet. Gleich in der Naehe befindet sich eine ihr gehoerende Villa, die einstmals angeblich Hermann-Oberth gehoert haben soll. Diese hat sie komischerweise N I C H T abgerissen…

cec11
Ewig unfertiges Moechtegern-Bankgebaeude auf der Kunstbrache in der Unterstadt Schaessburgs. Fotoquelle >>>

Wie man sieht, praktizierte AP im Auftrage der Machthaber eine Art Denkmalschutz-Exorzismus, der die Staedte vom schweren Erbe der Jahrhunderte und deren Bewohner von der Last ihrer Identitaet zu befreien versuchte. Mit Riesenerfolg, wie man am Herumirren Rumaeniens und mehrerer Millionen Rumaenen, Ungarn, Sachsen, Schwaben und Roma  in diversen Laendern der EU feststellen kann. Ihre Entwuerfe und Erfolge gehoeren fuer mich in die Kategorie der Stadtplanungsperversionen einer bilderstuermenden minderwertigkeitskomplexbeladenen moldowalachischen Kleinkriminellenvereinigung namens PCR (Rumaenische Kommunistische Partei), angefuehrt von Nicolae Ceausescu. 
Gott habe sie selig und ihre unvergleichlichen – aber immerhiin einmaligen – Unbauten ebenso!

Posted by at 31/10/2013
Filed in category: Kultur & Gut, and tagged with: ,

Comments are closed.

Counter created by lite 1.4