Aegypter in Shkodra, Vlachen in Moskopolis, Sachsen in Makedonska Kamenitza

…das waren meine exotischten volkskundlichen Entdeckungen bzw. Erfahrungen waehrend meiner Reise durch diese eher wenig beachteten Laender unseres Kontinentes. Bald, bald hat mich Rumaenien wieder und dann berichte ich mehr ueber den bunten Voelkergulasch Balkaniens…

SANYO DIGITAL CAMERA
Durch nichts zu uebertreffen: eine Zugfahrt in Albanien bei Durchschnittstempo 25-30 km/h und Frischluft + Frischregen aus den eingeschlagenen oder auch fehlenden Fensterscheiben. Hier der abfahrbereite Zug von Shkodra nach Tirana gegen 6h frueh.

SANYO DIGITAL CAMERA
Orthodoxe Kirche in der einstigen Hochburg der Vlachen in Ostalbanien, Moskopolis (Voskopoje)

SANYO DIGITAL CAMERA
Bitte einsteigen! Stanko Gavrilov, ein “sasi”-Bewohner aus dem Ort “Sasa”, bei Makednoska Kamenica, laedt mich zu einer Entdeckungsfahrt durch seinen Bergwerkort ein. Im 13. Jh. siedelten hier “sasi”/Sachsen aus Deutschland, Ungarn, und angeblich auch aus Transilvanien…

Posted by at 11/04/2013
Filed in category: Dies & Das, Kultur & Gut, Lachen & Nodinken, and tagged with: , , ,

4 Responses to Aegypter in Shkodra, Vlachen in Moskopolis, Sachsen in Makedonska Kamenitza

  1. ajk says:

    Klingt nach “no go area” oder wie “hießen die 3 letzten Orte die man sehen muss bevor es dann soweit ist…” ;-)

    • hans says:

      die zugfahrt in albanien ist eventuell no-go – v.a im winter, stelle ich mir vor. alles andere geht schon in albanien, wenn man resistent ist gegen schlechte bis sehr schlechte strassen und den fast allegegnwaertigen muell in der landschaft und in den schoensten gebirgsfluessen!

      ansonsten kann ich nur sagen: albanien und mazedonien sind auf jeden fall sehenswert und faszinierend. und das ein oder andere eck des minilaendchens kosovo ebenfalls.

      hiesche gross aus bulgarien!

  2. Anonymous says:

    Totaler Blödsinn!

    Hübsche Landschaften, nette Leut …

    Vielleicht nix für Hausmeister, aber die fahren dort sowieso nicht hin.

  3. Anonymous says:

    Äh, Hausmeister findet man in Legionenzahl z.B. beim “Sachsentreffen” in Dinkelsbühl, und besoffen sind die meist auch noch …

Counter created by lite 1.4